gefüllter Kürbis – vegan, glutenfrei, sooo gut…

Meine Kürbissucht ist ja mittlerweile Amts bekannt (siehe auch meine Rezepte: Kürbiskekse, Kürbiscremesuppe, Kürbisfladen, Kürbisvollkornbrot).

Diesmal möchte ich mich dem gefüllten Kürbis widmen.

Die Zubereitung des Kürbisses ist immer gleich. Deckel abschneiden oder halbieren. Die Kerne herauskratzen (klappt am besten mit einem Löffel). Eventuell die Seite auf der der Kürbis später stehen soll etwas mit dem Messer begradigen. Bei 180 Grad Umluft mit den Schnittflächen nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech in den Ofen geben. Die Backzeit richtet sich nach der Kürbisgröße und variiert ca. zw. 20-45 min; bei Probe mit leichtem Fingerdruck, sollte der Kürbis nachgeben.
Ist die Füllung drinnen kommt der Kürbis nochmals für ca. 5-10 min in den Ofen.

Hier ein paar Beispiele für div. Kürbisse mit Füllungen:

  1. Sweet Dumpling mit Soja-Hack-Füllung

20171009_130304-01

Zutaten f. die Füllung:
ca. 1/2-1 Tasse geschnetzeltes Sojagranulat fein
1 Zwiebel
1-2 Zehen Knoblauch
etw. Öl
2-3 EL Sojajoghurt
Salz & Pfeffer
optional Kräuter (hier zum Bsp.: roter und grüner Basilikum)

Zubereitung:
Das Sojagranulat mit kochender Gemüsebrühe (Verhältnis ca. 1:1) übergießen und für 5 min zugedeckt stehen lassen. Die Zwiebel fein hacken, den Knoblauch pressen und beides kurz in etwas Öl dünsten. Gemeinsam mit dem Sojajoghurt unter das Geschnetzelte rühren würzen und damit den Kürbis füllen.

2. Patisson-Kürbis mit Mangold-Reis-Füllung

20161015_133308-01

Zutaten f. die Füllung:
ca. 1/2-1 Tasse Vollkornreis
1 Bund Mangold (ca. 500g)
1 Zwiebel
1-2 Zehen Knoblauch
etw. Öl
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Den Reis nach Packungsanleitung zubereiten. Die Zwiebel fein hacken, den Knoblauch pressen und beides kurz in einer Pfanne mit etwas Öl dünsten. Die Stiele des Mangold fein würfeln gemeinsam mit 2-3 EL Wasser hinzugeben. Die Blätter des Mangolds in Streifen schneiden und ebenfalls in die Pfanne unterrühren. Sobald der Mangold weich ist würzen und unter den Reis mischen. Dann ab damit in den Kürbis.

3. Sweet Dumpling mit Linsenkeimlings-Rote-Rüben-Blätter-Füllung und veganer Sourcream

 

Zutaten f. die Füllung:
1 Tasse gekeimte und gekochte braune Linsen oder 1 Dose abgetropfte Linsen
ca. 300-500g Rote Rüben Blätter (alternativ Mangold oder Spinat)
1 Zwiebel
1-2 Zehen Knoblauch
etw. Öl
Salz & Pfeffer
Zutaten f. die vegane Sourcream:
3 EL Cashewkerne
4 EL Wasser
1 TL Zitronensaft
Salz
optional 2-3 EL Hefeflocken

Zubereitung:
Die Zwiebel fein hacken, den Knoblauch pressen und beides kurz in einer Pfanne mit etwas Öl dünsten. Die Stiele der roten Rübenblätter fein würfeln gemeinsam mit 2-3 EL Wasser in die Pfanne hinzugeben. Die Blätter in Streifen schneiden und ebenfalls in die Pfanne unterrühren. Sobald die Roten Rüben Blätter weich sind würzen und die Linsen untermischen. Kürbis befüllen und in den Ofen geben. Die Zutaten für die Sour Cream in den Mixer geben und anschließend auf den fertigen Kürbis verteilen. TIPP: Wer keinen so guten Mixer oder Pürierstab hat, sollte die Cashewkerne für ein paar Stunden in Wasser einweichen.

4. Hokkaido-Kürbis mit gelbe Linsen-Karfiol-Füllung

20160819_121656-01

Zutaten f. die Füllung:
1 Karfiol
1/2 Tasse Linsen
1 Zwiebel
1-2 Zehen Knoblauch
etw. Öl
etwas Sojamilch
Salz & Pfeffer
Optional: Schnittlauch, Muskatnuss, Zimt

Zubereitung:
Den Karfiol mit dem Mixer auf Reiskorngröße schreddern. Die Zwiebel fein hacken, den Knoblauch pressen und beides kurz in einer Pfanne mit etwas Öl dünsten. Den Karfiol und etwas Sojamilch hinzufügen und weich kochen (gegebenenfalls immer etwas Sojamilch nachgeben, sodass einen cremige Milchreisähnliche Masse entsteht). Die Linsen nach Packungsanleitung kochen und zum Karfiolgemisch geben. Würzen, Kürbis befüllen und nach der Backzeit optional mit Schnittlauch, Muskatnuss und Zimt bestreuen.

5. Sweet Dumpling mit Tofu-Gemüsefüllung

Zutaten f. die Füllung:
1 Packung festen Tofu (400g)
1/2 Brokkoli
1 kleine Stange Lauch
1 Pak Choi (ca. 250g oder Spinat)
etw. Öl
Salz & Pfeffer
Optional: Petersilie

Zubereitung:
Den Tofu in Würfel schneiden und gemeinsam mit dem Kürbis ins Rohr geben bis er schön knusprig ist. Den Brokkoli im Wasserdampf weich dünsten oder in einer Pfanne mit etwas Wasser „woken“. Den Lauch in feine Ringe schneiden und in etwas Öl anschwitzen. Den Pak Choi in Streifen schneiden und zu dem Lauch geben. Etwas Wasser hinzufügen und alles bissfest dünsten. Den Brokkoli hinzufügen und würzen. Den Kürbis zuerst mit der Gemüsemischung füllen und anschließend die Tofuwürfel darauf verteilen.

Heuer haben es mir die Sweet Dumplings besonders angetan. Sie schauen übrigens nicht nur süß aus, sondern haben auch eine sehr süße Note.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s