Pudding Oats – oder Haferflockenpudding, vegan, glutenfrei, einfach, zum Mitnehmen

 

Pudding Oasts sind eine Neuinterpretation des guten alten Haferbreies bzw. Porridges. Und es schmeckt nicht nur lecker, man kann es auch ganz leicht zubereiten. Hier meine vegane Interpretation:

 

Zutaten f. 4-5 Personen:
– 160g Haferflocken
– 2 Pkg. Vanille-Puddingpulver (oder 80g Stärkemehl, Vanillepulver und eine Prise Kurkuma)
– 2 TL Flohsamenschalen (od. 2 EL Leinsamenmehl)
– 400g pflanzliche Milch
-0,75- 1 l Wasser, heißes
– optional 4 EL Proteinpulver
– optional 400g Sojajoghurt oder pürierter Seidentofu (ein Nicht-Veganer kann hier Topfen oder Skyr verwenden)

– Ost für das Topping

Zubereitung:

Die Haferflocken, das Puddingpulver, den Flohsamen mischen und mit der Milch verrühren. Aufkochen und je nach gewünschter Konsistenz das Wasser beimengen.
Unter Rühren den Brei eindicken lassen. Wenn die Haferflocken weich sind, nimmt man das ganz von der Herdfläche und lässt es etwas abkühlen. Anschließend rührt man die optionalen Zutaten ein.

img-20170226-wa0013

Pudding Oats: oben Schoko – unten mit Skyr – links mit Reisprotein

 

An besten lässt man die Pudding Oats nun über Nacht im Kühlschrank ziehen, mindestens jedoch für 2 Stunden. Anschließend mit Obst noch verzieren. Man kann natürlich noch andere Toppings wählen (Nüsse, Kerne, Samen, Kokosflocken, Fruchtmuse, Trockenfrüchte,…)

img-20170226-wa0001

Bzgl. Glutenfreiheit: Im Prinzip ist Hafer glutenfrei; nur wenn im Produktionsprozess auch andere Getreide verarbeitet werden, so kann dieser Spuren von diesen gluten enthalten. Daher sollten stark glutenempfindliche Leute auf gekennzeichnete glutenfreie Haferflocken zurückgreifen. Oder ihr quetscht euch eure eignen Flocken. Das Christkind brachte mir einmal einen Flockenquetschenaufstatz für meine K*nnwood. Seit dem verspeisen wir überglücklich unsere selbt gequetschten Flocken. Sie schmecken um Welten besser, als das gekaufte „tote“ Körndl. Auch Haferbreie werden mit den eigenen Flocken viel cremiger. Mmmmhhh – ich liebe meine Oats, sie sind dzt. mein Lieblingsfrühstück.

Vor allem für Gastritisgeplagte sind sie das optimale Frühstück. Die Konsistenz und die Wärme eines Haferbreies sind eine Wohltat für den Magen.

Dich interessieren noch andere Frühstücksideen, dann schau doch mal bei meinem Müsli-Beitrag vorbei. 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s