„In der Weihnachtsbäckerei…

… gibt’s so manche Leckerei!“ Dieses Lied rennt bei uns derzeit in Dauerschleife. Und am Wochenende hat es uns so richtig motiviert. Herausgekommen sind die folgenden veganen, teilweise glutenfreien Nascherein für den Weihnachtskeksteller:

20161211_193033-01

Mandel-Schoko-Biscotti

20161211_193315

Zutaten:
100+85ml Reismilch (oder andere süße Milch)
8 Datteln
300g Mandelmehl (alternativ gemahlene Mandeln)
80g Zartbitterschokolade (mind. 80%) grob gehackt
40g gehobelte Mandeln
4 EL Kakao
2 EL Kokosmehl
1 TL Backpulver
2 Chiaeier (2 EL Chiasamen mit 6 EL kalten Wasser mischen und für 30 min im Kühlschrank quellen lassen) oder Leinsameneier
4 EL Margarine (oder Kokosöl), weich
4EL Mandelmus, braun (oder anderes Nussmus bzw. Fettquelle)
3 EL Kokosblütenzucker
optional 6 Tr. Pflaumenkernöl

Zubereitung:
Die Datteln mit 85ml Reismilch einweichen, für ca. 1 Stunde.
Die Chiaeier herstellen.
Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.
Das Mandelmehl, die Schokolade, die Mandeln, den Kakao, das Kokosmehl und das Backpulver mischen.

Die eingeweichten Datteln pürieren gemeinsam mit der restlichen Reismilch, den Chiaeiern, der Margarine, dem Mandelmus, dem Kokosblütenzucker und dem Pflaumenkernöl mit dem Handrührgerät mixen.

Den Teig auf ca. 40×20 cm ausrollen. Im Ofen ca. 40 min backen. Anschließend das Teigstück entnehmen und 15 min auskühlen lassen. Die Ofentemperatur auf 150 Grad reduzieren. In ca. 1-2 cm breite Stücke schneiden und seitlich auf das Blech legen, nochmal für 15 min in den Backofen geben, anschließend wenden und nochmals 15 min backen.

 

Schokokugeln

 

20161211_193832Zutaten:

100g Erdmandeln gemahlen (alternativ gemahlene Nüsse)
80g Keimlingsmehl (alternativ Buchweizenmehl)
20g Sojamehl (oder Leinsamenmehl)
2 EL Carobpulver (oder Kakaopulver)
200g Datteln
6 Feigen
2 EL Nussmus (oder Kokosöl)
etw. Carob/Kakaopulver zum Wälzen

Zubereitung:
Erdmandeln, Keimlingsmehl, Sojamehl und Carobpulver vermischen. Die Datteln und Feigen faschieren (klein mixen) und mit dem Nussmuss vermengen. Alle Zuaten zu einem festen Teig verkneten und beliebig große oder kleine Kugeln formen. Diese noch im  Carob/Kakaopulver wälzen.

Kokoskugeln

20161211_193439

Zutaten:

100g Kokosmehl (oder Kokosraspeln)
50g weißes Mandelmus
40g Agavendicksaft
10-20g Kokosöl (geschmolzen)
Kokosflocken zum Wälzen

Zubereitung:
Zutaten zu einem festen Teig vermischen und Kugeln formen. Diese abschließend in Kokosflocken wälzen.

Pekannuss-Scones

20161211_193410

Zutaten:
250g Dinkelvollkornmehl (oder beliebiges anderes Mehl)
50g Pekannüsse grob gehackt (oder andere Nüsse)
1 Hanvoll Trockenfrüchte (ich habe Birnen genommen)
1 Packung Backpulver
0,5 TL Natron
etw. Salz
abgeriebene Schale von einer Zitrone
40g Margarine (oder Kokosöl) weich
150ml Reismilch (oder andere süße Milch)
1 gehäufter EL Honig

Zubereitung:

Die trockenen Zutaten mischen. Margarine mit der Reismilch und dem Honig glatt mixen und mit den trockenen Zutaten zu einem Tag verkneten. Diesen für ca. 15 min kalt stellen. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen.

Den gekühlten Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und beliebig schneiden (ich hab Dreiecke geschnitten). Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit etwas Reismilch bepinseln (habe ich diesmal vergessen ;-)). Ca. 15-18 min backen.

 

Vanillekipferl

Zutaten:

125g Dinkelvollkornmehl (oder anderes Vollkornmehl)
100g Mandelmehl
100g gemahlene Haselnüsse
1 Pkg. Vanillepulver (oder mehr ;-))
100g Margarine (oder 90g Kokosöl)
50g Birkenzucker
4-5 EL Wasser

fürs Bestäuben folgende Zutaten verrühren:
10g Birkenpuderzucker
10g Stärkemehl
Vanille

Zubereitung:

Die Mehle mit der Vanille und den Nüssen mischen und mit der Margarine sowie dem Birkenzucker verkneten. Nach und nach das Wasser zugeben bis ein fester geschmeidiger Teig entsteht. Für eine Stunde in den Kühlschrank geben.

Anschließend den Teig aufteilen und beliebig große Kipferl formen. Ein Rollen ist mit diesem Teig nicht möglich; dafür ist zu wenig Fett drinnen. Deshalb muss man die Kipferl eher in Form drücken. Falls der Teig bröselt, ist es hilfreich, wenn man die Finger etwas mit Wasser benetzt. Die Kipferl bei 160 Grad 15-17 min backen. Nicht zu lange im Ofen lassen; sie härten nachher noch aus. Etwas abkühlen lassen und auf die noch lauwarmen Kipferl die Zucker-Stärke-Vanille-Mischung sieben.

 

Anmerkungen:

Die obigen Rezepte sind nur schwach süß und mit weniger Fett, aber sie schmecken dennoch sooo gut. Natürlich kann nach belieben stärker gesüßt werden bzw. der Fettanteil erhöht werden; aber ich denke mir solche Keksrezepte gibt es schon zu Hauf, darum hier die Alternative.

Die Favoriten meiner Söhne sind übrigens die Kokoskugeln. 😉

Die Mandel-Schoko-Biscotti sind für echte Hardcore-Schokoholics!

 

 

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „„In der Weihnachtsbäckerei…

  1. Pingback: Erdnuss-Kakaonibs-Cookies/Kekse – vegan, glutenfrei | Naturbar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s