Veganer Milchersatz, bei uns werden Nüsse „gemolken“ :-D

Ganz schön teuer so ein Milchersatz. Sojamilch geht ja noch, aber alle anderen „Drinks“…

Naja, wir haben ja eine Alternative – selbstgemachte Nussmilch

Zutaten:20160902_184047

  • 100g Nüsse nach Wahl (Mandeln, Casehws, Haselnüsse)
  • 1 l frisches Wasser
  • optional zum Süßen 2-3 Datteln, Birkenzucker,…

Zubereitung:
Die Nüsse in Wasser für 3-4 Stunden in Wasser einweichen. Das Einweichwasser wegschütten und die Nüsse mit 1 l frischen Wasser und optionaler Süße in den Mixer geben. Auf höchster Stufe 2 Minuten mixen. Anschließend das Nusswasser in ein mit einem Tuch (bspw. sauberes Geschirrtuch, Stoffwindel) ausgelegtes Sieb gießen und die Milch in einer Schüssel auffangen. Das Tuch zusammendrehen uns jetzt wird „gmolken“. Das „Stoffeuter“ anders als bei der Kuh so fest wie möglich zusammendürcken um viel „Milch“ heraus zu pressen.

 

In eine Flasche umfüllen und im Kühlschrank aufbewahren. Die so entstandene „Milch“ hält sich gekühlt bis zu 3 Tage.20160902_192130-01

Man kann sie ganz nach belieben weiter verwenden. Im Müsli zum Backen oder für Shakes, einfach so trinken, whatever. Da sich keine Emulgatoren in der Milch befinden, setzt sich die Milch ab, deshalb vor gebrauch kräftig schütteln.

Das übrig gebliebene Pressgut kann man zum Brot- oder Kuchenbacken oder Aufstrichherstellung verwenden.

Wer die Masse nicht gleich verarbeiten kann/möchte, der verteilt sie im Dörrgerät und trocknet sie dort 2-3 Stunden bei 42 Grad. Ohne Dörrgerät geht es wenn es schön warm ist oder ihr die Masse auf die Heizung stellt. Einfrieren wäre auch ein Möglichkeit.

Ich machte letztens aus so gewonnener Mandelmilch einen Marzipandrink.

Marzipandrink:

Zutaten:
1 l Mandelmilch, ungesüßt nach obigen Rezept
5-6 Tropfen Pflaumenkernöl (oder etwas Bittermandel(aroma)
1 EL Rosenwasser
1,5 EL Birkenzucker (andere neutrale Süße geht auch)
2 EL Mandelprotein (kann man weglassen)

Zubreitung:
Alles zutaten in den Mixer und für ein bis zwei Minuten auf voller Stärke pürieren.

Zugegeben die Zutaten hat der meiste nicht einfach so zu Hause herumstehen. Das Pflaumenkernöl nehme ich normalerweise für meine Kosmetik, ebenso das Rosenwasser.
Aber der Drink schmeckt echt wie flüssiges Marzipan. Für mich als Marzipanliebhaber ein Traum.

20160828_082726

Sehr gut schmecken uns auch noch die Varianten mit Mohn, Cashew und Haselnuss.

Man kann so ziemlich alle möglichen Kerne, Nüsse, Samen so zu Milch verarbeiten.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Veganer Milchersatz, bei uns werden Nüsse „gemolken“ :-D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s