BÄRLAUCH

20160312_065528

Passend zur Saison möchte ich mit ein paar Bärlauchrezepten starten.

Bei uns in der Au wächst er massenhaft, daher kämpfe ich mich wie jedes Jahr wieder durch die Bärlauchflut. 😉


20160203_181908.jpg

Bärlauchsuppe für 2-4 Personen
Zutaten:
Bärlauch ca. 300-400g (5-6 Hände voll) grob gehackt (besser ist es ihn vorher zu hacken, da er sich sonst später um das Messer des Pürierstabes wickelt)
2 Zehen Knoblauch
2-3 Kartoffeln, geschält und in kleine Würfel geschnitten
Gemüsebrühe/bouillon
etw. Öl

Öl im Topf erhitzen, den fein gehackten oder gepressten Knoblauch hinzufügen und kurz anrösten. Kartoffeln sowie Bärlauch beigeben und unter rühren 2-3 min rösten. Dann mit Gemüsebrühe aufgießen. Die Wassermenge richtet sich nach der gewünschten Konsistenz, welche die Suppe bekommen soll. Besser ist es einmal mit weniger Brühe zu starten und soviel zu zu geben, dass ca. 2/3 der Bärlauch/Kartoffelgemisches bedeckt sind. Kochen bis die Kartoffeln weich sind (ca. 15 min) und anschließend pürieren.
Diese Suppe kann nach Bedarf auch mit etwas Soja(milch) oder Schlagobers(-ersatz), verfeinert werden. Beigegeben können auch Brotwürfel oder alternativ Knäckebrot in Stücke gebrochen (eine Erfindung meines jüngsten Sohnes :-D)
20160328_170013
Bärlauchpesto:
Zutaten:
100g Bärlauch grob gehackt
100g Sonnenblumenöl
100g Mandeln
etwas Salz

alles in den Mulitzerkleinerer/Mixer füllen und klein häckseln. Funktioniert natürlich auch mit  einem Pürierstab.
Das Pesto in desinfizierte/ausgekochte Gläser füllen. Hält mind. 6 Monate im Kühlschrank.

Dies ist unsere momentane Lieblings-Bärlauch-Pesto-Variante, da mein Familie und ich den Mandelgeschmack sehr gerne haben und dieser hier einzigartig mit dem Bärlauch harmoniert. Natürlich gibt es noch unzählige andere Kombinationsmöglichkeiten. Bspw. Walnüsse & Olivenöl. Auch Parmesan kann man untersmischen.

Bärlauch-Tofu-Nudeln f. 4 Personen
ein paar Händevoll Bärlauch
3-4 Zehen Knoblauch, gepresst oder gehackt
500 g Nudeln
ca. 400 g Tofu
Gewürze nach Wahl f. den Tofu (zB:: Curry, Lemonengras, Zitronenschale, Ingwer, Cayennepeffer, Kurkuma, Sojasauce)
etw. Öl
Den Tofu in ein Stück Küchenrolle wickeln, damit er etwas trockener wird und die Gewürze besser aufnimmt. Anschließend in Würfel schneiden und vorsichtig mit den Gewürzen vermischen. Ca. 1/2-1 Stunde einwirken lassen, gelegentlich umrühren.

Die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten.
Den Knoblauch in etwas Öl anrösten. Danach die Tofuwürfel zugeben und bei straker Hitze knusprig anbraten. Den Bärlauch grob hacken und hinzufügen. Unter ständigen Rühren zusammenfallen lassen. Die gekochten Nudeln untermischen.

 

Advertisements

2 Gedanken zu „BÄRLAUCH

  1. Pingback: Ofengemüse | Naturbar

  2. Pingback: ein Plädoyer für das Kokosöl | Naturbar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s